Pflegerische Leistungen

Was bieten wir:

Bereitschafts- und Notfalldienst

  • 24-Stunden Bereitschaftsdienst
  • Hilfeleistung anhand des Telealarms oder Telefons

Abklärung und Beratung   (KLVa)

  • Abklärung des Dienstleistungsbedarfs Pflege / Hauswirtschaft
  • Erstassessement / Reassessement
  • Pflegeplanung im Rahmen der Bedarfsabklärung
  • Beratung und Abklärung mit Ärzten, Spitälern oder anderen Institutionen
  • Pflegeanleitung/Beratung Klienten oder Angehörige
  • Inkontinenzberatung und Anwendung von Inkontinenzprodukten
  • Beratung und Unterstützung in der letzten Lebensphase (Palliativ-Care)

Behandlungspflege   (KLVb)

  • Richten/Verabreichen von Medikamenten
  • Verschiedene Injektionen
  • Messung der Vitalzeichen (Blutdruck, Puls, Temperatur, Gewicht)
  • Durchführung verschiedener Tests (Blutzucker-, Quickbestimmung, Comburtest)
  • Verschiedene Verbände
  • Atmung (Inhalation vorbereiten, Sauerstoff verabreichen, Atemtherapie)
  • Atmungsbeobachtung oder Kontrollbesuche
  • Überwachung oder Kontrollbesuche der Vitalfunktonen, der Ernährung oder des Allgemeinzustandes
  • Unterstützung bei Ausscheidungshilfsmitteln
  • Dekubitusprophylaxe, therapeutische Hautpflege

Grundpflege   (KLVc)

  • Hilfe bei der Körperpflege
  • Duschen, Haare waschen, Fingernägel schneiden
  • Hilfe beim An-/ Auskleiden
  • Einfache Mobilisation
  • Hilfe bei der Ausscheidung
  • Kompressionsstrümpfe an- und ausziehen

Psychiatrische Leistungen   

  • Unterstützung/Begleitung bei der Bewältigung von Krisen und in schwierigen Lebensphasen  (KLVb)
  • Unterstützung beim Einsatz von Orientierungshilfen  (KLVc)
  • Erarbeiten und Einüben von einer angepassten Tagesstruktur  (KLVc)
  • Hilfestellung  bei der Vorbereitung des Frühstücks, nur im Rahmen einer Tagesstruktur, Training oder Orientierungshilfe  (KLVc)

Abgrenzung ambulant / stationär:

Vorübergehend erhöhte Pflege im Sinne von stationärer Pflege in den Wohnungen kann gewährleistet werden, wenn

  • die Situation des Klienten eine häufigere Präsenz von Pflege - Personal über eine gewisse Zeit erfordert
  • die Klienten auch nachts ausserhalb von Notfällen auf Hilfestellungen angewiesen sind
  • medizinisch-technische Hilfsmittel benötigt werden, die in den Wohnungen durch die Spitex nicht einsetzbar sind